Geschichte der Schweinfurter Stadtpfeifer

Die Schweinfurter Stadtpfeifer bestehen seit mehr als drei Jahrzehnten. Ursprünglich gegründet wurden sie 1986 zur Umrahmung von Aufführungen der Hans-Sachs-Gruppe. Seitdem bereichern sie als musikalische Untergruppe der Kolpingsfamilie Schweinfurt über Generationen hinweg das musikalische Angebot einer ganzen Region.


Unser Erscheinungsbild: Die Schweinfurter Bürgerwehr

Bei kulturellen Veranstaltungen, Umzügen, Geburtstagen und vielen anderen Anlässen stellt die Gruppe ihr Können unter Beweis. Hierbei tragen die Schweinfurter Stadtpfeifer während ihrer Auftritte die Uniform der Schweinfurter Bürgerwehr aus dem Jahre 1770, die besonders bei kulturhistorischen Anlässen gern gesehen wird.

Typische Merkmale unserer Uniform sind der schwarze Dreieckshut, die grünen Jacken in Frackform und die schwarzen, kniehohen Gamaschen. Zum Gesamtbild gehören natürlich noch die Querflöten und Trommeln mit Schultergurt.


Unsere Instrumente: Querflöte & Trommel

Unsere Flötistinnen
Querflöte - In früheren Zeiten setzten Spielmannszüge sogenannte Querpfeifen oder Trommelpfeifen ein, die im Gegensatz zu unserer heutigen Querflöte, in der Form wie sie jeder kennt, noch keine Klappen besaßen. Vielleicht kommt daher auch der Umstand, dass die Stadtpfeifer eben "Stadtpfeifer" und nicht "Stadtflöter" heißen. In der heutigen Zeit setzen natürlich auch die Schweinfurter Stadtpfeifer auf moderne Instrumente und so kommt die Melodie unserer Stücke aus den sogenannten Böhm-Querflöten mit E-Mechanik.


Einige der Musikerinnen spielen darüber hinaus die "Piccolo", deren Klang eine Oktave höher liegt als bei ihrer "großen Schwester". Die meisten Stücke in unserem Repertoire sind mehrstimmig notiert, so dass durch geschickte Zusammensetzung der einzelnen Stimmen mit normaler und Piccolo-Querflöte mehrere Klangfarben miteinander harmonieren.


Trommel - Die Trommler nutzen zum Spielen die traditionellen Landsknechttrommeln, teils mit langem und teils mit kurzem Kessel, die größtenteils mit einem Snareteppich dem modernen Musikgeschmack angepasst worden sind. Zum sicheren Tragen werden die Instrumente mittels Leder- oder Stoffgurten befestigt, die schräg über der Schulter getragen werden, was bei längeren Umzügen, wie zum Beispiel dem Schweinfurter Faschingsumzug, durchaus auch mal ein wenig Anstrengung bedarf.

Die Vorerfahrungen auf Seiten der Trommler sind sehr unterschiedlich. Während einige teils mehrjährigen Unterricht im Schlagzeugspielen durchlaufen haben, bevor sie bei den Stadtpfeifern anfingen, steigen die anderen ganz frisch in die Materie ein.


Lyra - Die Lyra bzw. das Glockenspiel besteht aus metallischen Platten unterschiedlicher Tonhöhe. Durch ihre relativ hohe Tonlage passt sie gut zum Klangbild der Querflöten und ist daher bei zahlreichen Marschkapellen ein gerne gespieltes Instrument.

Getragen wird das Instrument, das unter anderem mit einem metallischen Adler und seitlich herabhängenden grün-weißen Haarschweifen geschmückt ist, mit einem Schulterriemen, wobei stehts eine Hand benötigt wird, um die Lyra beim Marschieren in ihrer Position zu halten.

Der Klang wird hierbei mit einem Plastik- oder Holzschlegel erzeugt und unterscheidet sich je nach verwendetem Material leicht voneinander. Die Stimmung der Lyra und ihr Tonumfang variiert bei den verschiedenen Instrumenent.


Unser Programm

Neben bekannten Marschstücken, die besonders bei kulturhistorischen Auftritten oder Umzügen passend unser Erscheinungsbild unterstreichen, besteht unser aktuelles Programm, in das ständige Neuerungen einfließen, aus modernen Stücken, wie Ausschnitten aus Filmmusiken oder bekannten Evergreens.

Einige Beispiele aus unserem Repertoire:

- American Patrol
- Colonel Bogey Marsch
- Crambambuli Marsch
- Es lebe uns're Fasenacht
- Frankenlied
- Lang lang ist's her
- Mus'i denn zum Städtele hinaus
- Schweinfurter Schützenmarsch
- Tiger Rag
- York'scher Marsch

- Abba Medley
- Ausschnitte aus Fluch der Karibik
- Das Dschungelbuch
- Filmmusik zu Harry Potter
- bekannte Western-Melodien
- Puppets on a String
- Thema aus Shaun das Schaf



Veranstaltungen, Geburtstage, Fasching, Umzüge usw.

Prinzipiell spielen wir zu ganz unterschiedlichen Anlässen, wobei sich natürlich nicht verschweigen lässt, dass wir, aufgrund unseres äußeren Erscheinungsbildes in der Uniform der Schweinfurter Bürgerwehr aus dem Jahre 1770, besonders gerne zu entsprechenden Anlässen geladen werden.

Ein zweiter großer Pfeiler sind Umzüge, die besonders für Marschmusik gut geeignet sind. Ein Beispiel wäre hier der Schweinfurter Faschingsumzug, der regelmäßig von uns besucht wird.

Daneben stehen aber auch Geburtstage, öffentliche Veranstaltungen und firmeninterne Feiern in unserem Terminkalender.

Einige Beispiele:

- Das Schweinfurter Volksfest
- Die Faschingsgesellschaft Schwarze 11
- Der Schweinfurter Vogelschuss
- Die Schweinfurter Seniorentage
- Veranstaltungen der Kolpingsfamilie Schweinfurt
- Die Fernsehsendung "Fastnacht in Franken" des Bayerischen Fernsehens
- Der Schweinfurter Faschingszug
- zahlreiche nicht-öffentliche Veranstaltungen
- und viele mehr...


Ausbildung der Schweinfurter Stadtpfeifer

Um ständig neue Ideen in das laufende Programm einbauen zu können und den Erwartungen unserer Zuhörer gerecht zu werden sowie einen einheitlichen musikalischen Standard zu erreichen und an den musikalischen Leistungen jedes Einzelnen im Detail zu feilen, treffen sich die Pfeifer und Trommler in der Regel einmal pro Woche im Kolpinghaus in der Moritz-Fischer-Straße in Schweinfurt. Regelmäßig finden zusätzlich Gesamtproben statt.

Der Unterricht für Querflöte und Trommel wird von Frau Johanni und Herrn Riese gehalten. Beide haben langjährige musikalische Erfahrung und geben auch Einzelunterricht. Somit wird eine hohe Qualität und professioneller Unterricht gewährleistet, wozu aber natürlich nicht zuletzt jede einzelne Musikerin und jeder einzelne Musiker seinen Beitrag durch regelmäßiges heimisches Üben leistet.


Die musikalische Leitung der Schweinfurter Stadtpfeifer: Silke Johanni und Thorsten Riese


Die Stadtpfeifer freuen sich immer über interessierte Kinder und Jugendliche ab acht Jahren, möglichst mit musikalischer Vorbildung, die uns unterstützen möchten.

Wir suchen dich!

Wir freuen uns übrigens immer über neue Musiker/-innen. Falls du also Querflöte bzw. Trommel spielst, dann melde dich doch einfach bei uns. Adressen findest du hier im Bereich Kontakt.